Maker vs. Virus

In Zeiten der Coronakrise wird Schutzkleidung für Ärzte und Pflegepersonal immer knapper. Der „Hub Wuppertal Bergisch-Land“ ist ein Teil der Initiative Maker vs. Virus. In dieser Initiative sammeln und organisieren sich begeisterte Menschen um in der aktuellen Krise zu helfen. Wir als /dev/tal e.V. finden das prima und wollen als Träger helfend unter die Arme greifen.

Aktuell drucken die Freiwilligen Helfer das sogenannte „Bergische Schild“ mittels 3D-Druck. Mit ihm soll eine Tröpfcheninfektion vermieden werden. Da professionelle Schutzkleidung jedoch gerade kaum verfügbar ist, sollen Krankenhäuser, Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen gratis mit dieser Behelfslösung versorgt werden.

Bergischer Schild von Mario Mosler

Für Anfragen und Spenden wurde vom Hub Wuppertal Bergisch-Land die Webseite bergisch-land.org eingerichtet. Da die Gesichtsschilde kostenlos an die entsprechenden Einrichtungen und Berufsgruppen abgegeben werden und um dabei dem großen Bedarf gerecht zu werden, ist das Projekt auf Geldspenden angewiesen um Material einzukaufen. Hier auf der Seite gibt es ebenfalls eine neue Unterseite mit den Details zur Spendemöglichkeit. Ebenso werden aktuell noch fleißige Helfer für das Projekt gesucht.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.